1. Strophe:

Größer ist sie schon als ich, dicker nicht zu knapp, wenn ich’s brauch, beschützt sie mich, Mann, da schnall‘ ste ab. Refrain: Ich habe eine Freundin, die ist sehr schön, aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht jeder sehn. Aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht jeder sehn.

2. Strophe:

Schaut so, wie ein kluger Frosch, dass ich sie mit Recht nicht für eine Märchenfee tauschen kann und möchte. Refrain: Ich habe eine Freundin, die ist sehr schön, aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht jeder sehn. Aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht jeder sehn.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Sommersprossen hat sie viel, dass ich stets neue find: Warum sind die meisten Leut für solche Schönheit blind? Refrain: Ich habe eine Freundin, die ist sehr schön, aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht jeder sehn. Aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht, aber das kann nun mal nicht jeder sehn.