1. Strophe:

Ich ging durch einen grasgrünen Wald, da hört‘ ich die Vögelein singen; sie sangen so jung, sie sangen so alt, die hört‘ ich so gerne wohl singen.

2. Strophe:

O sing nur, singe, Frau Nachtigall! Wer möchte dich, Sängerin, stören? Es lauschen die Blumen, die Vögel all und wollen die Nachtigall hören.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Nun muss ich wandern, bergauf, bergab; die Nachtigall singt in der Ferne. Es wird mir so wohl, so leicht am Stab, und wie ich schreite hinaus, hinab, die Nachtigall singt in der Ferne.