1. Strophe:

Hinter hohen Bergen steht ein Haus in Tann, dort schafft mit seinen Zwergen der gute Weihnachtsmann. Poch, poch, poch, Hämmerlein, näh, näh, Nadel fein! Gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein, gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein.

2. Strophe:

An den kleinen Tischen Zwerglein in der Reih, der Weihnachtsmann dazwischen zeigt, wie’s zu machen sei. Poch, poch, poch, Hämmerlein, näh, näh, Nadel fein! Gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein, gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein.

3. Strophe:

Puppenkinder feine, mit Zöpfen, blond und braun und Teddys groß und kleine, sind lustig anzuschauen. Poch, poch, poch, Hämmerlein, näh, näh, Nadel fein! Gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein, gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein.

4. Strophe:

Flinke Autos hupen, rot und blau und grün und Eisenbahnen flitzen auf kleinen Schienen hin. Poch, poch, poch, Hämmerlein, näh, näh, Nadel fein! Gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein, gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein.

5. Strophe:

Wichtel malt die Räder mit bunten Farben an. „Da freut sich doch ein jeder!“ Lobt ihn der Weihnachtsmann. Poch, poch, poch, Hämmerlein, näh, näh, Nadel fein! Gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein, gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein.

6. Strophe:

Drüben duftet’s lecker, so nach Nuss und Marzipan, dort malt der Zuckerbäcker die Pfefferkuchen an. Poch, poch, poch, Hämmerlein, näh, näh, Nadel fein! Gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein, gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein.

7. Strophe:

Balde ist es Winter; Ruprecht huckepack, besucht dann gute Kinder mit seinem großen Sack. Poch, poch, poch, Hämmerlein, näh, näh, Nadel fein! Gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein, gar nicht lange mehr, dann wird Weihnacht sein.

weitere Lieder:

Der Vogel singt Der Vogel singt, die Katze schnurrt: Guten Morgen! Guten Morgen! Die Taube auf dem Dache gurrt: Guten Morgen! Guten Morgen!
Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe, leise wiegt dich deiner Mutter Hand, sanfte Ruhe, milde Labe bringt dir schwebend dieses Wiegenband.
Mein Wagen hat vier Räder Mein Wagen hat vier Räder, vier Räder hat mein Wagen, rolle, rolle, rummajan, das wollt ich euch nur sagen.
Ting tang tralala / Kreisspiel Ting tang tralala, wer ist in meinem Tore? Ein wunderschönes Mägdelein, das sprach zu mir: „Erster Stein, zweiter Stein, dritter Stein Mädchen/ Junge, du sollst mit mir sein!“
Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal, saßen einst zwei Hasen. Fraßen ab das grüne, grüne Gras, fraßen ab das grüne, grüne Gras bis auf den Rasen.