1. Strophe:

Heute ist das Wasser warm, heute kann’s nicht schaden. Schnell hinunter an den See! Heute gehn wir baden

2. Strophe:

Eins, zwei, drei, die Hosen aus, Schuhe, Rock und Wäsche, und dann Plumps ins Wasser rein, grade wie die Frösche.

3. Strophe:

Und er schönste Sonnenschein brennt uns nach dem Bade Brust und Buckel knusperbraun, braun wie Schokolade

weitere Lieder:

Jetzt fängt das schöne Frühjahr an Jetzt fängt das schöne Frühjahr an, und alles fängt zu blühen an auf grüner Heid‘ und überall.
Siehst du den Mond dort am Himmel stehn? Siehst du den Mond dort am Himmel stehn? Nun müssen alle zu Bette gehen. Nur der Mond und ein Stern leuchten am Himmel so hoch und so fern. Nur der Mond und ein Stern leuchten am Himmel so hoch und so fern.
Fährt die U-Bahn in den Schacht Fährt die U-Bahn in den Schacht, wird im Wagen licht gemacht. Kommt sie aber wieder raus, gehn die Lampen wieder aus.
Der Frühling naht mit Brausen Der Frühling naht mit Brausen, er rüstet sich zur Tat, und unter Sturm und Sausen keimt still die grüne Saat. Drum wach, erwach, du Menschenkind, dass dich der Lenz nicht schlafend find’t! Drum wach, erwach, du Menschenk...
Raxli faxli Es war ein Junge, der hieß Axel, der fand es meistens ganz gemein, wenn sich Erwachsene unterhielten und sagten: „Du bist noch zu klein.“ Dann wählten sie ganz schwere Worte und haben über ihn gelacht. Doch eines Tages h...