1. Strophe:

Heute ist das Wasser warm, heute kann’s nicht schaden. Schnell hinunter an den See! Heute gehn wir baden

2. Strophe:

Eins, zwei, drei, die Hosen aus, Schuhe, Rock und Wäsche, und dann Plumps ins Wasser rein, grade wie die Frösche.

3. Strophe:

Und er schönste Sonnenschein brennt uns nach dem Bade Brust und Buckel knusperbraun, braun wie Schokolade

weitere Lieder:

Drachensteigen Steige höher, steige höher, übers Stoppelfeld, du mein Drachen siehst von oben unsre schöne Welt.
Bim, bim, bim, die Straßenbahn Bim, bim, bim, die Straßenbahn, seht, wie schnell sie fahren kann! Bringt den Vati hin zur Stadt , wo er seine Arbeit hat.
Backe, backe Kuchen Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen. Wer will schönen Kuchen backen, der muss haben sieben Sachen, Zucker und Salz, Eier und Schmalz, Milch und Mehl, Safran macht den Kuchen gelb. Schieb, in den Ofen rein.
Bei einem Wirte wundermild Bei einem Wirte wundermild da war ich jüngst zu Gaste; ein gold´ner Apfel war sein Schild an einem langen Aste.
Im Sommer gehen wir baden Im Sommer gehen wir baden, juchheißa, das ist fein! Die Sonne macht das Wasser warm, da springen wir hinein.