1. Strophe:

Es regnet aus den Wolken, der Regen tropft aufs Dach. Pfützen auf der Straße, voll Wasser ist der Bach.

2. Strophe:

Da malt die liebe Sonne dem Regen ins Gesicht bunte Regenbogen mit einem Pinselstrich

3. Strophe:

Im Frühling muss es regnen, sonst bleibt die Scheune leer. Schimpft nicht auf den Regen – die Erde dürstet sehr

weitere Lieder:

Abend wird es wieder Abend wird es wieder, über Wald und Feld säuselt Frieden nieder, und es ruht die Welt.
Als ich einmal reiste Als ich einmal reiste in das Sachsen-Weimar Land, da war ich der Reichste, das ist der Welt bekannt. Rummel, dummel, raudidera, Rummel, dummel, raudiderum, da war ich der Reichste, das ist der Welt bekannt.
Heute kaufen wir im Konsum ein Heute kaufen wir im Konsum ein: viele frische Eier, ja, das ist fein.
Ich bin schon vier Jahre Ich bin schon vier Jahre und nicht mehr klein; in den Kindergarten geh ich bald allein!
Heidelbeern, Heidelbeern Heidelbeern, Heidelbeern! Wer will mir denn das verwehren, dass ich rufe: Heidelbeern? Heidelbeern, Heidelbeern!