1. Strophe:

Wenn ich an Deutschland denke, dann geht das Herz mir auf. Ich liebe seine Wälder, ich liebe seine Wälder und seiner Flüsse Lauf.

2. Strophe:

Ich liebe die deutsche Sprache, das alte ew´ge Band, das uns zusammenschmiedet im deutschen Vaterland.

3. Strophe:

Ich liebe die stolzen Werke, erbaut aus eigner Kraft, der Gruben tiefe Schächte, der Gruben tiefe Schächte und unser Volk, das schafft.

4. Strophe:

Ich liebe unser Deutschland, ob Elbe, Spree, ob Rhein, es darf auf lange Dauer niemals gespalten sein.

5. Strophe:

Und weil ich es so liebe, hass´ ich des Krieges Brand und kämpfe für den Frieden und kämpfe für den Frieden in meinem Vaterland.

weitere Lieder:

Am frühen Morgen Am frühen Morgen ganz ohne Sorgen, da wandern wir hinaus. Und bei der Hitze auf Berges Spitze schauen wir ins Land hinaus. Refrain: Ja, wenn die Klampfen klingen und die Burschen singen und die Mädel fallen ein: Was kann...
Im Garten vorm Tor Alle meine Blumen, rot und weiß und blau, Ringelrosen, Rittersporn kenn ich ganz genau. Sie sind meine Freude meines Gärtchens Zier. Liebe Leute, bleibt mal stehn, freut euch auch mit mir.
Die Tausendschönchen blühn nicht meh Die Tausendschönchen blühn nicht mehr, das Weizenfeld ist auch schon leer, der Himmel macht ein trüb Gesicht, die Sonne scheint heut wieder nicht!
Das Lied der Einheit Das Gute siegt! Drum reiht euch ein! Unsrer Einheit ist der Weg zum Sieg! Die Solidarität allein bewahrt vor einem neuen Krieg.
Tannenbäumchen sei nicht bange Tannenbäumchen sei nicht bange, wenn der Schnee dich drückt. Dauert gar nicht mehr so lange, wirst dann fein geschmückt, dauert gar nicht mehr so lange, wirst dann fein geschmückt.