1. Strophe:

Ich bin das Volk, ich bin das Land, es hat mich den Gavroche genannt. Ich trau mir selbst, dem Herrgott nie. Komm, steck das Rot ins Haar, Marie! Ich steck das Rot ins Haar, Marie!

2. Strophe:

Ich war es, der die Steine warf, ich macht‘ die Guillotine scharf, ich tanzte einst auf der Bastille. Komm, steck das Rot ins Haar, Marie! Ich steck das Rot ins Haar, Marie!

3. Strophe:

Ich sah, dass sich die Erde dreht. Ich sag: Für einen Tag ist’s nie zu spät. Brennt ihn, den Ketzer, schrien sie. Komm, steck das Rot ins Haar, Marie! Ich steck das Rot ins Haar, Marie!

4. Strophe:

Ich war es, der im Stadion sang. Sie holten mich nach Sonnenuntergang. Mich banden sie ans Kreuz, mich henkten sie. Komm, steck das Rot ins Haar, Marie! Ich steck das Rot ins Haar, Marie!

5. Strophe:

Ich fehlte in Saigon am Tag des Sieges nicht. Ich stehe auf dem Platz, wo Fiedl spricht. Und wo ich mir noch sonst die Kräfte lieh… Komm, steck das Rot ins Haar, Marie! Ich steck das Rot ins Haar, Marie!

6. Strophe:

Ich kämpfte mit Luanda frei. Ich bin dabei am ersten Mai. Und als Gagarin flog in aller Früh‘ … Komm, steck das Rot ins Haar, Marie! Ich steck das Rot ins Haar, Marie!

7. Strophe:

Ich ändre mich, nicht mein Gesicht. Ich mache meinen Frieden nicht. Und ist der letzte Tag der Bourgeoisie: Komm, steck das Rot ins Haar, Marie! Ich steck das Rot ins Haar, Marie!

weitere Lieder:

Die Buntstifte Wir können mit Buntstiften malen, alles, was uns gefällt. Ganz buntgescheckte Zahlen oder ein Campingzelt. Wir malen die goldene Sonne mit einem schönen Gesicht,...
Lebenslied Ich will so leben wie ein Mensch: ich brauch Wohnung, Kleider, Schuh‘. Ich brauche Freundlichkeit und Wärme und eine gute Arbeit dazu.
Lied vom Apfelbaum Als ich neulich von dir ging, sah ich den Baum vor deiner Tür. Der voll reifer Äpfel hing. Nur einer hängt noch heute hier. Baram, bam, bam…..
Stundenlied Sieben hat die Uhr geschlagen, ´s ist noch warm – nehm ich heut die Braune einfach in den Arm? Raten kann jedermann. Aber mich geht es an. Also guten Abend dann.
Lied einer Krippentante Die Woche sind die Mütter fort, die Väter nicht daheim. Ich bin die Tante von der Krippe, muss vielen Eltern sein. Habe zehn Jungs. Wenn die laut schrein, dann fällt das Dach der Krippe fast ein. Die Mädchen dagegen, sel...