Fünf Männlein sind in den Wald gegangen, die wollten den Osterhasen fangen.
(die fünf Finger der Hand kommen angelaufen, die andere Hand bildet aus aufgestelltem Zeige- und Mittelfinger die Hasenohren)

Das erste, das war so dick wie ein Fass, das brummte immer „Wo ist der Has?“ (das ist der Daumen, der nun wackelt)

Das zweite rief: „Sieh da, sieh da! Da ist er ja, da ist er ja!“ (der Zeigefinger)

Das dritte fing gleich an zu weinen: „Ich sehe keinen, ich sehe keinen!“ (das war dann der Mittelfinger)

Das vierte sagte: „Das ist mir zu dumm, ich mach nicht mit, ich kehre um!“ (der Ringfinger)

Das kleinste aber hat’s geschafft und hat den Has nach Haus gebracht und alle Leute hab’n gelacht. (der kleine Finger nimmt die zwei zu Hasenohren aufgestellten Finger der anderen Hand mit nach Hause)

weitere Lieder:

In dem Walde steht ein Haus (Gemeinschaftsspiel) In dem Walde steht ein Haus, schaut ein Reh zum Fenster raus, kommt ein Häslein angerannt, klopfet an die Wand: „Hilfe, Hilfe, große Not, sonst schießt mich der Jäger tot!“ „Liebes Häslein, komm herein, reich mir dein...
Mit den Füßen tripp, trapp (Kreisspiel) Mit den Füßen tripp, trapp, mit den Händen klipp, klapp. Mit dem Finger droh ich dir
Das ist der Daumen (Fingerspiel) Das ist der Daumen, (mit dem Daumen wackeln) der schüttelt die Pflaumen, (mit dem Zeigefinger wackeln)
Wer eine Gans gestohlen hat (Kreisspiel) Wer eine Gans gestohlen hat, der ist ein Dieb. Und wer sie mir dann wiederbringt, den hab ich lieb. Da steht der Gänsedieb, da steht der Gänsedieb.
Frau Holle (Abzählreim) Pille, palle, polle, da oben wohnt Frau Holle. Sie schüttelt ihre Betten aus, da kommen weiße Flöckchen raus. Ticke, tacke, tocke, da kommt ’ne große Flocke. Sie setzt sich auf den Gartenzaun und möchte dort ein H...