1. Strophe:

Sowjetsoldaten, Sowjetkolonnen stehen im Osten, bewaffnet, bereit. Schützen die Freiheit, im Kampfe gewonnen, schützen das Land, das von Knechtschaft befreit. Das Land, wo Fabriken, die Äcker und Wälder allen gehören und keiner mehr Knecht. Arbeiter, Bauern sind Herren der Felder und der Maschinen – ein freies Geschlecht. Es kämpften mit Opfern die Sowjetsoldaten auch uns zu befreien von Knechtschaft und Krieg. Und ein Wille eint unsre Spaten Kampf für den Frieden – Frieden heißt Sieg! Kampf für den Frieden – Frieden heißt Sieg!

2. Strophe:

Tausende Kämpfer in Kerkern gefangen viele der Besten vergossen ihr Blut. Mancher verzagte, ist von uns gegangen, wir doch erstarkten, der Kampf stählt den Mut. In Städten und Dörfern, Fabriken, Motoren, wächst in den Massen der Wille zur Tat. Es baut sich das Volk, das dem Frieden verschworen, Erde und Himmel, sich selber den Staat. Es kämpften mit Opfern die Sowjetsoldaten, auch uns zu befreien von Knechtschaft und Krieg. Und ein Wille eint unsre Spaten. Kampf für den Frieden – Frieden heißt Sieg! Kampf für den Frieden – Frieden heißt Sieg!

weitere Lieder:

Ich trage eine Fahne Ich trage eine Fahne, und diese Fahne ist rot. Es ist die Arbeiterfahne, die Vater trug durch die Not. Die Fahne ist niemals gefallen, so oft auch der Träger fiel. Sie weht heute über uns allen und sieht schon der Sehnsu...
Es kommt der Tag Es kommt der Tag, da wird sich wenden, das Blatt für uns, er ist nicht fern. Da werden wir, das Volk, beenden, den großen Krieg der großen Herrn.
Achtzehnter März 1873 Achtzehnhundert vierzig und acht, als im Lenze das Eis gekracht, Tage des Februar, Tage des Märzen, waren es nicht Proletarierherzen, die voll Hoffnung zuerst erwacht. Achtzehnhundert vierzig und acht?
Revolutionsrückblick Ich schau zurück. Die Pressegenerale ergriff vor einem Jahr der große Schreck. Die O H L verstummt mit einem Male. Vorbei. Die Phrase lag im Dreck. Vorbei die Pläne und die dicken Thesen, vorbei die plumpen Renommisterei...
Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn? Du kennst es nicht? Du wirst es kennenlernen! Dort stehn die Prokuristen stolz und kühn in den Büros, als wären es Kasernen.