1. Strophe:

Frag die Welle, frag den Wind, wo ihr langer Weg beginnt, der sie zu uns führt. Frag die Sonne, frag den Stern: Warum leuchtet ihr so fern, wenn man eure Strahlen spürt? Wir wollen Fragen an das Leben stellen, weil die Fragen unsre guten Freunde sind. Wir wollen wissen, wie wir leben können und wie in unsrer Welt das Glück beginnt.

2. Strophe:

Singt vom Lernen , singt vom Spiel, jeder Tag bringt uns so viel, was uns Freude gibt. Tausend Wünsche stehn bereit und sie werden Wirklichkeit, wenn man auch das Lernen liebt. Wir wollen Fragen an das Leben stellen, weil die Fragen unsre guten Freunde sind. Wir wollen wissen, wie wir leben können und wie in unsrer Welt das Glück beginnt.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>