1. Strophe:

Fliege, Schwälbchen, weit, ’s ist schon an der Zeit. Herbstlich Gelb sind Flur und Wälder, Wind weht über Stoppelfelder, bald schon wird es kalt.

2. Strophe:

Flieg ins ferne Land, dir ist’s wohl bekannt. Wenn wir hier den Schneemann bauen, wirst du hohe Palmen schauen, immergrünen Wald.

3. Strophe:

Wenn der Schnee zergeht, Frühlingswind schon weht und die Vögel Singen Lieder, sehn wir auch das Schwälbchen wieder. Wäre das doch bald!
Schwälbchen, flieg, Schwälbchen, flieg, Schwälbchen, flieg, Schwälbchen, flieg! Flieg!

weitere Lieder:

Ich bin ein Musikante und komm aus Schwabenland Ich bin ein Musikante und komm aus Schwabenland. Wir sind auch Musikanten und kommen aus Schwabenland. Ich kann auch blasen. Wir können auch blasen. Die Trompete. Die Trompete. Täng täng teräng – Täng täng teräng. Täng t...
Wenn Fastnacht ist Wenn Fastnacht ist, wenn Fastnacht ist, da sind wir Kinder froh; da machen wir´s wie alle Leut und tanzen fröhlich so: Tral-la-la-la-la! mal links herum, tral-la-la-la-la! gradaus. Tral-la-la-la-la! mal rechts herum, da ...
Schneemann, Schneemann, seht einmal den dicken Mann Schneemann, Schneemann, seht einmal den dicken Mann, Schneemann, Schneemann, der nicht laufen kann.
Nun ist zum Weihnachtsfest Nun ist zum Weihnachtsfest alles bereit. Der Tannenduft füllt den Raum, bunt strahlt der Weihnachtsbaum. Weihnachtszeit, Weihnachtszeit, bringt uns große Freud.
Ting tang tralala / Kreisspiel Ting tang tralala, wer ist in meinem Tore? Ein wunderschönes Mägdelein, das sprach zu mir: „Erster Stein, zweiter Stein, dritter Stein Mädchen/ Junge, du sollst mit mir sein!“