1. Strophe:

Fliege, Schwälbchen, weit, ’s ist schon an der Zeit. Herbstlich Gelb sind Flur und Wälder, Wind weht über Stoppelfelder, bald schon wird es kalt.

2. Strophe:

Flieg ins ferne Land, dir ist’s wohl bekannt. Wenn wir hier den Schneemann bauen, wirst du hohe Palmen schauen, immergrünen Wald.

3. Strophe:

Wenn der Schnee zergeht, Frühlingswind schon weht und die Vögel Singen Lieder, sehn wir auch das Schwälbchen wieder. Wäre das doch bald!
Schwälbchen, flieg, Schwälbchen, flieg, Schwälbchen, flieg, Schwälbchen, flieg! Flieg!

weitere Lieder:

Sind die Lichter angezündet Sind die Lichter angezündet, Freude zieht in jeden Raum; Weihnachtsfreude wird verkündet unter jedem Lichterbaum. Leuchte, Licht, mit hellem Schein, überall, überall, soll Freude sein.
Auf unserm Kinderspielplatz Auf unserm Kinderspielplatz steht ein rotes Karussel, dreht sich links- und rechts-herum, mal langsam und mal schnell.
Schnee, Schnee, Schnee, draußen steht ein Reh Schnee, Schnee, Schnee, draußen steht ein Reh! Peter, Peter, laufe , bring Futter in die Raufe!
Setzt der Kran heut Block auf Block Setzt der Kran heut Block auf Block, wächst das Haus schnell Stock um Stock. Morgen schon wird Richtfest sein. Bald ziehen viele frohe Menschen ein.
Ein Jahr sagt uns ade Ein Jahr sagt uns ade. Es trägt ein weißes Reisekleid aus Eis und Schnee.