1. Strophe:

Fällt der Schnee zur Winterzeit dicht in weißen Flocken, hält ein Schlitten vor dem Haus, klingelt mit den Glocken.

2. Strophe:

Eisgrau steigt ein Mann heraus, Reif hängt ihm im Bart, hat die Bärenmütze auf, kommt von großer Schneefahrt.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Guten bringt er Zuckerbrot, Pfeffernüsse, Kuchen, doch bei allen Faulen, Bösen hat er nichts zu suchen.

4. Strophe:

Weiter geht´s im Flockentanz, Pferdeschwänze wehen, aus dem Sack ein Puppenbein ist grad noch zu sehen.