1. Strophe:

Es zogen auf sonnigen Wegen drei lachende Mädchen vorbei, sie schwenkten die Röcke verwegen und trällerten alle drei: so tral-le-ra-la-a, so tral-le-ra-la-al, so tral-la-la-la-la-la-tral-le-ra-la-a, so tral-le-ra-la-a, so tral-le-ra-la-al, so tral-la-la-la-la-la-la.

2. Strophe:

Sie warfen fröhlich die Beine und tanzten so keck durch den Hain. Ich wurde nicht schlüssig für eine, drum küsst ich sie alle drei: so tral-le-ra-la-la, …

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Doch ach, eine jede wollt haben, dass ich ihr Alleiniger sei, kein Drittel von ganzen Knaben, den wollten sie alle drei: so tral-le-ra-la-a, so tral-le-ra-la-la, …

4. Strophe:

Du Schwarze, du Blonde, du Braune, vergib und vergess verzeih, will keiner verderben die Laune, drum lass ich euch alle drei: so tral-le-ra-la-a, so tral-le-ra-la-la,…