1. Strophe:

Es brennt, Brüder, ach, es brennt! Ach, unser armes Städtchen, alles brennt! Böse Winde voller Rasen reißen, brechen und zerblasen, fahren in die wilden Flammen, alles ringsum brennt!

2. Strophe:

Es brennt, Brüder, ach, es brennt! Ach, unser armes Städtchen, alles brennt! Es haben schon die Feuerzungen das ganze Städtchen heiß umschlungen, und die bösen Winde blasen, alles ringsum brennt.

3. Strophe:

Es brennt, Brüder, ach, es brennt! Es kann, behüte, kommen der Moment: Unsre Stadt mit uns zu Asche, steht in Flammen. Bleiben solln wie noch der Schlacht nur schwarze, leere Wände!

4. Strophe:

Es brennt, Brüder, helft, es brennt! Die Hilfe liegt in eurer Hand, es brennt! Ist euer Städtchen teuer, nehmt die Eimer, löscht das Feuer, löscht mit eurem eignen Blut, beweist, dass ihr das könnt!

Refrain:

Und ihr steht und guckt nur um euch und regt nicht die Händ, und ihr steht und guckt nur um euch, wenn unser Städtchen brennt.

weitere Lieder:

Leunalied Bei Leuna sind viele gefallen bei Leuna floss Arbeiterblut. Da haben zwei Rotgardisten einander die Treue geschworn.
O Maientag O Maientag, Fest sonder gleichen, das Millionen heut begehn. Seht, wie der Arbeit heilge Zeichen in allen Landen purpurn wehn. Sie sollen rings die Völker mahnen die Arbeit will Gerechtigkeit. Ihr müsst den Weg zum Sieg ...
Dschungellied Der Jim starb gestern, der John fiel heut. Den Joe trifft es schon morgen, der Dschungel ist wild und Amerika weit. Was hatten sie hier zu besorgen?
Tschekistenlied Wachsam sein, immerzu — wachsam sein! Und das Herz ohne Ruh — wachsam sein! Auch in friedlicher Zeit — wachsam sein! — nie geschont. Tschekisten, Beschützer des Friedens der Menschen, Soldaten der unsichtbaren Front....
Vater ist auch dabei Und als sie zogen in den Krieg, Vater war Maikäfer – Maikäfer flieg -, da standen am Fenster die zwei, vergrämt, verhungert, Mutter und Kind, Tränen wuschen die Augen blind: Vater ist auch dabei -.