1. Strophe:

Eine Oma ging spazieren, an der Hand ein kleines Kind. Dieses sollt‘ die Oma führen, denn die gute alte Dame, die war blind. Dieses sollt‘ die Oma führen, denn die gute alte Dame, die war blind.

2. Strophe:

War ein Graben in der Nähe, war ein Loch in der Chaussee: „Oma, hops mal!“ sprach die Kleene, und dann sprang die alte Dame in die Höh‘. „Oma, hops mal!“ sprach die Kleene, und dann sprang die alte Dame in die Höh‘.

3. Strophe:

Die kleine Range fand’s entzückend, wie sie die Oma hopsen sah. „Oma, hops mal!“ sprach sie öfter, wenn auch kein Graben grade in der Nähe war. „Oma, hops mal!“ sprach sie öfter, wenn auch kein Graben grade in der Nähe war.

4. Strophe:

Da kam ein Schutzmann seines Weges und war beim Anblick sehr empört: „Nun hör mal zu, du kleene Jöre! Dein Benehmen ist ja wirklich unerhört!“ „Nun hör mal zu, du kleene Jöre! Dein Benehmen ist ja wirklich unerhört!“

5. Strophe:

„Ach, Herr Schutzmann halten Se de Klappe! Ach, Herr Schutzmann seien Se doch still! Diese Oma, die ist meene, die kann ick hopsen lassen, wann und wo ick will! Diese Oma, die ist meene, die kann ick hopsen lassen, wann und wo ick will!“

weitere Lieder:

Ich rufe in den Wald hinein Ich rufe in den Wald hinein: „Halli, halli, hallo!“ Der Sommer zieht nun bei uns ein, da sind wir alle froh!
Wir gehen zum Geburtstagsfest Wir gehen zum Geburtstagsfest mit Blumen in der Hand. Das fröhliche Geburtstagskind ist unser schönes Land, ist unser schönes Land.
Kling, klang, glorius Kling, klang, gloribus, wir fahren mit dem Autobus! Kling, klang, glorian, wir fahren mit der Straßenbahn.
Ich bin die Frau Hummel Ich bin die Frau Hummel und bitt dich, Kathrinchen, komm mit mir zum Bummel, du fleißiges Bienchen. Summ, summserum, summ, summ, summ, summ, summ, summ. Summ, summserum, summ, summ, summ, summ, summ, summ.
Storch, Storch, Schnibelschnabel Storch, Storch, Schnibelschnabel, mit der langen Ofengabel, fliege über’s Bäckerläden, hol mir eine Semmel raus.