1. Strophe:

Ein Kätzchen kommt gegangen, das will das Mäuschen fangen, doch kommt das Kätzchen in das Haus, springt schnell das Mäuschen wieder raus.

So haben wir es gespielt:

Ein Kind spielt die Maus – im Kreis, ein zweites die Katze – um den Kreis herum. Die Kinder im Kreis halten sich an den Händen.
Die Katze fragt: „Ist die Maus zu Haus?“ Alle antworten: „Nein!“ Die Katze: „Wann kommt sie denn?“
Die Maus denkt sich eine Uhrzeit aus, z.B. „Um fünf!“ Nun zählen alle Kinder bis fünf und bewegen ihre Arme vor und zurück, ohne die Hände zu lösen.
Bei fünf heben alle Kinder im Kreis die Hände und die Maus rennt aus dem Haus. Jetzt singen alle gemeinsam das Lied. Die Hände bleiben oben und alle Kinder beobachten das Geschehen. Die Katze versucht die Maus zu fangen. Die Maus, in ihrer Angst, darf jederzeit zurück ins Haus. Ist sie drin, machen alle schnell die Arme runter. Das geht so lange, bis die Maus erwischt wird. Dann dürfen zwei andere Kinder Katze und Maus spielen.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>