1. Strophe:

Der Jim starb gestern, der John fiel heut. Den Joe trifft es schon morgen, der Dschungel ist wild und Amerika weit. Was hatten sie hier zu besorgen?

2. Strophe:

Die Mütter weinen, der Dschungel brüllt, der Joe knirscht mit den Zähnen. Von Jimmy und Johnny da blieb nur ein Bild, Profit, bleibt den Wall Street Hyänen.

3. Strophe:

Der Jim aus Texas, John aus Detroit, fielen auf verlorenem Posten. Der Dschungel ist wild und Amerika weit schafft Freiheit, in Selma und Boston.

weitere Lieder:

Es kommt der Tag Es kommt der Tag, da wird sich wenden, das Blatt für uns, er ist nicht fern. Da werden wir, das Volk, beenden, den großen Krieg der großen Herrn.
Die Rose war rot (1966) Im Jahre 70, die Hitze war groß. Da war bei Sedan die Hölle los. Er war 20 Jahr und Student und hieß Jean und er lief in den Tod auf Befehl «en avant». An dem hölzernen Kreuz unterm Hügel so klein da gruben sie ihn in di...
Wir sind wachsam – 1961 Lasst Euch nicht erzählen, dass Schutz nicht nötig sei. Sie werden uns bestehlen wo unsre Waffen fehlen – sie waren schon dabei. Wir sind wachsam, weil es uns um Glück und Frieden geht. Wir sind wachsam, wissen, wo der G...
Aus der Städte dumpfer Banden Aus der Städte dumpfer Banden, aus des Alltags Sklaverei wächst der Ruf in allen Landen: Wachet auf, der Mensch ist frei! Wachet auf, der Mensch ist frei!