1. Strophe:

Dort weit hinter dem Flusse erglomm Licht um Licht, kaum ein Sternlein den Himmel schon zierte, als ein Spähtrupp Budjonnijs – so jung manch Gesicht – aus dem Wald über Feld galoppierte, als ein Spähtrupp Budjonnijs – so jung manch Gesicht – aus dem Wald über Feld galoppierte.

2. Strophe:

Lange ritten die Helden im Schweigen der Nacht durch die Steppe der lieben Ukraine. Plötzlich blitzten am Fluss Bajonette – gebt acht! He, wir machen den Weißen schon Beine! Plötzlich blitzten am Fluss Bajonette – gebt acht! He, wir machen den Weißen schon Beine!

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Grausam tobte die Schlacht; denn wer mordet und raubt, konnte Gnade von uns nicht erhoffen! Komsomolze, warum sinkt hernieder dein Haupt? – Ach, sein Herz hat die Kugel getroffen. Komsomolze, warum sinkt hernieder dein Haupt? – Ach, sein Herz hat die Kugel getroffen.

4. Strophe:

Auf den Rasen er fiel – neben ihm stand sein Pferd – , schloss die Augen, die innig noch trauern: Liebes Ross, sag der Liebsten, ich starb ehrenwert für die Sache der Arbeiter, Bauern, liebes Ross, sag der Liebsten, ich starb ehrenwert für die Sache der Arbeiter, Bauern.