1. Strophe:

Die Tausendschönchen blühn nicht mehr, das Weizenfeld ist auch schon leer, der Himmel macht ein trüb Gesicht, die Sonne scheint heut wieder nicht!

2. Strophe:

Der Herbst, das ist ein Malersmann. Er malt die Blätter alle an, er malt den Apfel auf den Baum, er malt die Birne und die Pflaum‘!

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Kommt morgen früh zum Wiesenrain, dort sammeln wir Kastanien ein, dann bringen wir sie schnell nach Haus und basteln schöne Sachen draus!