1. Strophe:

Die Sonne lacht vom Himmelszelt, lockt uns hinaus ins grüne Feld, lockt uns hinaus zum Wiesengrund, wo Blumen blühen farbig bunt, wo uns erfreuet Waldesduft, der Finke schlägt, der Kuckuck ruft, vom Berge klar und silberhell sich plätschernd stürzt der frische Quell.

2. Strophe:

Wie freundlich grüßt vom Waldessaum uns jeder alte Eichenbaum, als wollte er uns rufen zu: „Kommt kehret ein und haltet Ruh, wenn hier im Tale ist es schön, da dürft ihr nicht vorüber gehn!“ Hier Waldeszauber, Blumenau und über uns des Himmels Blau.

3. Strophe:

Mit Birken ist gesäumt der Pfad und drüben rauscht ein Mühlenrad, zur Seite uns der grüne Wald, wo Vögleins Lied so munter schallt. Wohin sich wendet unser Fuß, es wird zuteil uns schöner Gruß, es grüßt der Wald, es grüßt das Feld, es grüßt die Sonn am Himmelszelt.

4. Strophe:

Drum ziehen wir so gerne aus ins grüne Tal, ins Feld hinaus, wo Blumenduft und Blumenpracht uns freundlich schön begrüßt und lacht. Wo süß beglückt und lustbewegt das Herz voll Freude schneller schlägt, weil uns der Himmel lacht so klar und man sich fühlt der Sorgen bar.

weitere Lieder:

Weihnachtszeit Der Winter kam, die Sonne schwand und länger ward die Nacht. Drum zündet an ein helles Licht, das uns groß‘ Hoffnung macht.
Dschungellied Der Jim starb gestern, der John fiel heut. Den Joe trifft es schon morgen, der Dschungel ist wild und Amerika weit. Was hatten sie hier zu besorgen?
Muss es gleich der Mutti sagen Muss es gleich der Mutti sagen: Bald werde ich das blaue Halstuch tragen!
Taubenflug auf weißen Schwingen Taubenflug auf weißen Schwingen, hoch am blauen Himmelszelt, schöner Vogel, lieblich klingen deine Rufe durch die Welt. Ruf den Menschen immer zu: Friede, einzig schön bist du, Friede, einzig schön bist du!
Kinderlied vom Sputnik Der Hund der beißt die Katze, die Katz´ kratzt die Maus; die Maus läuft um den Tisch herum und lacht die Katze aus: piep! piep! Komm lass uns Sputnik spielen, die Welt wird uns zu klein, wir fliegen um die Erde im hellen...