1. Strophe:

Die Leineweber haben eine saubere Zunft, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Mittfasten halten sie Zusammenkunft, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Aschegraue, dunkelblaue, schrum, schrumm, schrumm, mir ein Viertel, dir ein Viertel, schrumm, schrumm, schrumm. Fein oder Grob, gefresse wern se doch mit der Jule, mit der Spule, mit der schrumm, schrumm, schrumm.

2. Strophe:

Die Leineweber nehmen keinen Lehrjungen an, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Der nicht sechs Wochen fasten kann, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Aschegraue, dunkelblaue, schrum, schrumm, schrumm, mir ein Viertel, dir ein Viertel, schrumm, schrumm, schrumm. Fein oder Grob, gefresse wern se doch mit der Jule, mit der Spule, mit der schrumm, schrumm, schrumm.

3. Strophe:

Die Leinweber schlachten alle Jahr zwei Schwein, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Das eine ist gestohlen, das andre ist nicht sein, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Aschegraue, dunkelblaue, schrum, schrumm, schrumm, mir ein Viertel, dir ein Viertel, schrumm, schrumm, schrumm. Fein oder Grob, gefresse wern se doch mit der Jule, mit der Spule, mit der schrumm, schrumm, schrumm.

4. Strophe:

Die Leineweber haben ein Schifflein klein, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Da setzen sie die Wanzen und die Flöhe hinein, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Aschegraue, dunkelblaue, schrum, schrumm, schrumm, mir ein Viertel, dir ein Viertel, schrumm, schrumm, schrumm. Fein oder Grob, gefresse wern se doch mit der Jule, mit der Spule, mit der schrumm, schrumm, schrumm.

5. Strophe:

Die Leinweber machen eine saubere Musik, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Wie wenn zwölf Müllerwagen fahren über die Brück, harum di scharum di schrumm, schrumm, schrumm. Aschegraue, dunkelblaue, schrum, schrumm, schrumm, mir ein Viertel, dir ein Viertel, schrumm, schrumm, schrumm. Fein oder Grob, gefresse wern se doch mit der Jule, mit der Spule, mit der schrumm, schrumm, schrumm.

weitere Lieder:

Ein freches Volkslied Ich liebte einst ein Mägdelein, der ganzen Welt zum Trotze. Sie war recht lieb, sie war recht fein, sie hat ’ne große f… urchtbar treue Seele, ihr Name war Adele.
Mein Hut, der hat drei Ecken Mein Hut, der hat drei Ecken, drei Ecken hat mein Hut! Und hätt´ er nicht drei Ecken, so wär es nicht mein Hut!
Sabinchen war ein Frauenzimmer Sabinchen war ein Frauenzimmer, gar hold und tugendhaft, sie lebte treu und redlich immer bei ihrer Dienstherrschaft. Da kam aus Treuenbrietzen ein junger Mann daher, der wollte gern Sabinchen besitzen und war ein Schuhm...
Eine Oma ging spazieren Eine Oma ging spazieren, an der Hand ein kleines Kind. Dieses sollt‘ die Oma führen, denn die gute alte Dame, die war blind. Dieses sollt‘ die Oma führen, denn die gute alte Dame, die war blind.