1. Strophe:

Die Kraniche fliegen im Keil. So trotzen sie besser den Winden. So teilen sie besser die Kräfte, weil die Starken bilden den vorderen Teil und die Schwachen fliegen hinten.

2. Strophe:

Und kommen die Kraniche an am Ziel ihrer Reise, dann haben die Stärksten größte Arbeit getan und loben die Schwächer’n von hintenan, die doch auch ihr Bestes gaben.

3. Strophe:

Dann fressen die Kraniche Fisch, so viel, wie die Mägen verlangen. Die Starken, die haben nicht mehr für den Tisch, als die Schwachen vom guten, silbernen Fisch in den Teichen am Ziel sich gefangen.

4. Strophe:

Lasst uns wie die Kraniche sein, dass wir unser Möglichstes geben: der Starke in groß und der Schwache in klein und trinken am Abend den gleichteuren Wein auf ein noch viel besseres Leben.

weitere Lieder:

Habe was für dich Habe was für dich, habe was für dich, liegt dir sehr am Herzen. Habe was für dich, habe was für dich, hab, was du gern magst. Habe Nelken, habe Rosen, wolln dich küssen und kosen, habe Lilien, hab auch Veilchen, duften n...
Mann der Arbeit Sie besitzen die Maschinen, was du schaffst, stecken sie ein. Solang sie dein Geld verdienen, wirst du niemals reicher sein. Sie verlieren schöne Worte, ganz von Partnerschaft durchseelt. Und sie fressen in der Torte, wa...
Die Fahne (Gruppe Pararemos Dresden) Vorm Haus weht eine Fahne am Mast, die hat noch vor keinem Sturm gepasst. Haben Wind und Sonne sie auch gebleicht, weht sie trotzdem flatternd, hell und leicht. Das ist meine Fahne, Freunde, macht mit! Wer will sich uns ...
Es beginnt erst der Mensch Es beginnt erst der Mensch, wo die Ausbeutung endet, wo das Brot, das du isst, keinen würgt. Wo die Frau ihren Pfennig nicht tausendmal wendet. Wo das Leben das Leben verbürgt. Wo die Frau ihren Pfennig nicht tausendmal ...
Rettet Luis Corvalan Als des Volkes Tag zu Ende und die Junta-Nacht begann, da erschossen sie Allende, und in die Faschistenhände fiel auch Luis Corvalan.