1. Strophe:

Soll unsre Köchin regieren den Staat, muss sie den Staat wie die Küche kennen, damit ihr nicht die Braten anbrennen. Jedes Gericht braucht seine Zeit, die braucht auch unsre Gerechtigkeit. Sie muss wissen von den Dingen, die sie selber kocht und brät, dass, die sie zu den Tischen bringen, es freundlich tun und nicht zu spät. Soll unsre Köchin regieren den Staat, muss sie den Staat wie die Küche kennen.

2. Strophe:

Soll unsre Köchin regieren den Staat, muss sie den Staat wie die Küche kennen, darf sich nicht zwischen Ämtern verrennen, dies ist die Schüssel für den Salat, hier hält sie Zucker, dort Pfeffer parat. Die Geschmäcker sind verschieden, und nicht alles gibt’s nach Wahl, doch sind Gäste unzufrieden, die Köchin merkt’s fürs nächste Mal.

3. Strophe:

Soll unsre Köchin regieren den Staat, muss sie den Staat wie die Küche kennen, muss man ihr alles, was da ist, nennen, denn seid gewiss, kennt sie sich aus, macht sie im Staat auch das Beste draus. Soll unsre Köchin regieren den Staat, muss sie den Staat wie die Küche kennen.

weitere Lieder:

Lied vom Subbotnik Hart ist der Winter, die Kälte ist groß und kleben die Blusen, die schweißigen. Wir Kommunisten stapel den Soß Holz am Subbotnik, am fleißigen.
…und zwangen die toten Halden zum Strand Sie hatten eine Grenze gezogen, quer durch das geschlagene Deutschland, und haben uns auch um die Wärme betrogen – die Steinkohle in ihrer harten Hand.
Die ich liebe Die ich liebe, ist schön, unsagbar schön, ich seh sie vor mir in ihrem Sommerkleid mit einem Kamm im schwarzen Haar. Man hat sie fortgebracht, und keiner sieht, wie schön sie ist. Man hat sie fortgebracht, und keiner wei...
Liebeskummer eines Dorfknechts Es soll sich der Mensch nicht mit der Liebe abgebe, denn die Liebe bringt so manche schöne Kerle ums Lebe, da hat mir mein Trutschel die Liebe versagt: ich hab es beklagt.
Die Antwort weiß ganz allein der Wind Wie große Berge von Geld gibt man aus für Bomben, Raketen und Tod? – Wie große Worte macht heut mancher Mann und lindert damit keine Not? Wie großes Unheil muss erst noch geschehn, damit sich die Menschheit besinnt? Die ...