1. Strophe:

Wir tragen die Steine zum Uferrand, wo unsere alte Brücke stand, da soll die neue den Strom bezwingen mit tausend Streben hinüber schweben und Bögen solln sich ins Weite schwingen und binden Land an Land.

2. Strophe:

Wir schweißen die Träger, schon wächst vom Rand, von Pfeiler zu Pfeiler das stählerne Band! Schon will, die blind wir einst zerstört, mit tausend Streben hinüber schweben. Packt an! Herbei, wer zu uns gehört und verbindet Land mit Land.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Denn wer über unserer Brücke geht, im Kampf für die deutsche Einheit steht. Und einmal wird, wieder neu gespannt, mit tausend Streben hinüber schweben von Volk zu Volk und Land zu Land des Friedens goldenen Brücke.