1. Strophe:

Der Verkehr hat drei Gesichter: rote, gelbe, grüne Lichter, denn wenn nicht die Ampel wär, ginge alles kreuz und quer.

2. Strophe:

Unter ihr ein reges Brausen, Autos fahren, Kräder sausen. Kleine Ampel, sag mir an, wann ich überqueren kann?

3. Strophe:

Rotes Licht, da heißt es warten. Achtung, gelbes Licht, bald starten. Grünes Licht, nun geh geschwind! Bitte, merk es dir, mein Kind!

4. Strophe:

Immer muss die Ampel wachen, dass es alle richtig machen. Niemals hat die Ampel Ruh, auch nicht abends, so wie du.

weitere Lieder:

Was scharrt die alte Henne Was scharrt die alte Henne, gluck, gluck, gluck, fortwährend auf der Tenne, gluck, gluck, gluck? Hat sieben Küchlein kleine, gluck, gluck, gluck, die liefen aus alleine, gluck, gluck, gluck!
Auf unsrer Wiese gehet was Auf unsrer Wiese gehet was, wattet durch die Sümpfe.Es hat ein schwarz-weiß‘ Röcklein an und trägt rote Strümpfe. Fängt die Frösche schnapp, schnapp, schnapp.Klappert lustig, klapperdiklapp.Wer kann das erraten?
Trara! Die Post ist da Trara, die Post ist da, trara, die Post ist da! Von weitem hört man schon den Ton, sein Liedchen bläst der Postillion. Er bläst mit starker Kehle, er bläst aus froher Seele. Die Post ist da, trari, trara, die Post ist da...
Den Schnee rollt ein Den Schnee rollt ein zum Schneeball fein, recht rund und groß, und dann gehts los.
Auf der Straße fahren Auto Auf der Straße fahren Autos. Menschen laufen hin und her. Polizist steht auf der Kreuzung, regelt den Verkehr.