1. Strophe:

Es war einmal ein treuer Husar, der liebt‘ sein Mädchen ein ganzes Jahr, ein ganzes Jahr und noch viel mehr, die Liebe nahm kein Ende mehr.

2. Strophe:

Und als man ihm die Nachricht bracht‘, dass sein Herzliebchen im Sterben lag, da ließ er all sei Hab und Gut und eilte seinem Feinsliebchen zu.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Ach, Mutter bring geschwind ein Licht, mein Herzliebchen stirbt, ich seh es nicht. Der war fürwahr ein treuer Husar, der liebt‘ sein Mädchen ein ganzes Jahr.