1. Strophe:

Der Gockelhahn ist aufgewacht, er schreit sein Kikeriki. Vorbei ist nun die dunkle Nacht, wie schön ist’s in der Früh, wie schön ist’s in der Früh.

2. Strophe:

Die Sonne lacht mit hellem Schein, der Himmel ist so blau. Auf jeder Blume, jedem Blatt glänzt schon der Morgentau, glänzt schon der Morgentau.

3. Strophe:

Allüberall klingt froher Klang. Wer kann da stille sein? Wir stimmen in den Jubelklang von ganzem Herzen ein, von ganzem Herzen ein.

weitere Lieder:

Zieh, Schimmel, zieh Zieh, Schimmel, zieh! Im Dreck bis an die Knie! Morgen wolln wir Hafer dreschen, dann sollst du die Hülsen fressen. Zieh, Schimmel zieh.
Schnee, Schnee, Schnee, draußen steht ein Reh Schnee, Schnee, Schnee, draußen steht ein Reh! Peter, Peter, laufe , bring Futter in die Raufe!
Auf unsrer Wiese gehet was Auf unsrer Wiese gehet was, wattet durch die Sümpfe.Es hat ein schwarz-weiß‘ Röcklein an und trägt rote Strümpfe. Fängt die Frösche schnapp, schnapp, schnapp.Klappert lustig, klapperdiklapp.Wer kann das erraten?
Als ich einmal reiste Als ich einmal reiste in das Sachsen-Weimar Land, da war ich der Reichste, das ist der Welt bekannt. Rummel, dummel, raudidera, Rummel, dummel, raudiderum, da war ich der Reichste, das ist der Welt bekannt.