1. Strophe:

Ein Rollmops namens Bubi schneutz vor Heimweh nach der See. Per Pitty rast los und kreuzt die Hauptstadt an der Spree. Am Alex, da ist Kreisverkehr, und weil er das nicht weiß, da fährt der Arme, statt zum Meer, seit Wochen schon im Kreis! Und weil sich unser Mops am Stiel vor Sehnsucht fast verzehrt, da singen wir voll Mitgefühl so lange wie er fährt: Ein Rollmops namens Bubi …

Zusatzinformation:

Das Lied kann solange wiederholt werden, bis sich die ersten Anzeichen von Hunger bemerkbar machen. Es empfiehlt sich, nicht mehr als zwei Mahlzeiten zu überspringen.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>