1. Strophe:

Der Alte aus der Schweißerei wird morgen dreiundsiebzig und ist seit fünfzig Jahren hier nach Schichtschluss steht er seine drei Bier bei Kahlisch an der Theke.

2. Strophe:

Der Alte aus der Schweißerei kann sich nicht gut bücken, das fiel ihm auch schon früher schwer, im Betrieb und bei Hitlers Militär, er war nicht krumm zu drücken.

3. Strophe:

Der Alte aus der Schweißerei, der war nach 45 hier im Werk der Kaderleiter, dann kam’n die Jüngern, war’n gescheiter, er wurde wieder Schweißer.

4. Strophe:

Der Alte aus der Schweißerei kann sich nicht entschließen, in einem schönen Altersheim behaglich, still, gemütlich, fein den Lebensrest genießen.

5. Strophe:

Der Alte aus der Schweißerei, der tut hier, so als ob ihm selbst unser Betrieb gehört, und wer den Alten beim Werkeln stört, dem kommt er mächtig grob.

6. Strophe:

Der Alte aus der Schweißerei, war nie in der Partei. Für die Gewerkschaft klebt er zwar, und wenn etwas seine Sache war, dann half er immer dabei.

7. Strophe:

Der Alte aus der Schweißerei kriegte einen Orden, und trug ihn stolz und froh nach Haus; die Prämie gab er für Chile aus, reich ist er nie geworden.

8. Strophe:

Der Alte aus der Schweißerei, wie könnt man den beschenken. Herrgott, dastand doch keiner wollen, dass die Leute so wie er leben solln und trotzdem gibt’s zu denken.

9. Strophe:

Der Alte aus der Schweißerei, weiß nicht zu genießen und hörte er im Werk heut auf, er ginge nach kaum einer Woche drauf, das würde ihn erschießen.

weitere Lieder:

Sergej Doswidanja, drug moi, doswidanja. Nun leb wohl, auf Wiedersehn, mach’s gut. Doswidanja, drug moi, doswidanja unsre Sache, Freund, steht gut.
Blaues Tuch ist dieser Himmel Blaues Tuch ist dieser Himmel. Fensterbreit gehört er uns. Nichts mehr sagen, nur noch liegen beieinander.
Vaterlandslied Mein Vaterland ist wie ein Baum mit einer weiten Kron‘, mit Ästen zum Abhaun und neuen Trieben schon. Und jedes Frühjahr macht ihn schön und macht ihn weit und dicht, doch fällt auch immer mal ein Frost, der zu viele Zwe...
Arbeiter – Bauern Arbeiter, Bauern, schlagt den Faschisten Dolch und Gewehr aus der Hand! Entreißt die Atome den Militaristen, eh‘ alle Länder in Brand! Pflanzt eure roten Banner der Arbeit auf jeden Acker, auf jede Fabrik! Dann steigt au...
Lied auf ein noch ungeborenes Kind Wenn du geboren wirst, wird Frieden sein und vielleicht sogar schönes Wetter. Schrei richtig los, mach dich bemerkbar und merk dir’s für später: