1. Strophe:

Weißt du noch, Samira, wie kalt der Sommer war? Du wärmtest mit den Händen deine Ohren. Ich gab dir meine Jacke und rückte nah an dich, so haben wir nicht ganz so sehr gefroren. Das werde ich wohl nie vergessen, das wird immer in mir sein: der Wind, die Nacht der Lieder, Rauch und Lagerfeuerschein.

2. Strophe:

Weißt du noch, Samira, das Feuer auf dem Berg? Wir sangen mit dir diese fremden Lieder. Sie klangen für uns fröhlich und rufen doch zum Kampf; Samira, sehen wir uns einmal wieder? Das werde ich wohl nie vergessen, das wird immer in mir sein: der Wind vom Berg, die Nacht der Lieder, Rauch und Lagerfeuerschein.

3. Strophe:

Weißt du noch, Samira, wie still der Abschied war? Du hast gelächelt, und uns war so bange. Sag, lebst du noch, Samira? Schreib bitte einen Brief! Ach, eh‘ er mich erreicht, das dauert lange. Das werde ich wohl nie vergessen, das wird immer in mir sein: der Wind, die Nacht der Lieder, Rauch und Lagerfeuerschein.

weitere Lieder:

Lied der Jugend Man hat uns Freude und Frohsinn geraubt, man hat uns geknechtet, gezwungen; jetzt sehn wir, dass Lüge war, was wir geglaubt, wir Jungen, wir Jungen, wir Jungen.
Unterwegs Wohin soll die Nachtigall, wohin soll ich? Da fehlt was, sagt mir mein Gefühl. Ich mal` meine Sehnsucht, ich bin unterwegs. Das ist es noch nicht, das Ziel.
Wenn ein Mensch lebt Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt, sagt die Welt, dass er zu früh geht. Wenn ein Mensch lange Zeit lebt, sagt die Welt, es ist Zeit… Meine Freundin ist schön. Als ich aufstand, ist sie gegangen. Weckt sie nicht, bis sie si...
Lachender Tag, leuchtende Welt Lachender Tag, leuchtende Welt, Sonne strahlt über Feld und Au´n, Augen wollen die Schönheiten schaun dieser wunderbaren Welt. Lachender Tag über Wald und Feld, uns, ja uns gehört diese Welt.
Die Freie Deutsche Jugend stürmt Berlin Die köllsche Kraate und die münchner Madl, die schwäbsche Bursche schnürn ihr Pack und ziehn. Was kümmert uns die Grenze und der Grenzgendarm – Das junge Deutschland geht heut Arm in Arm: die Freie Deutsche Jugend stürmt...