1. Strophe:

Du brauchst ja nicht aus Berlin zu sein, aus Berlin zu sein, wenn du Berliner bist. Du brauchst ja nur auf dem Kien zu sein, auf dem Kien zu sein, wo Deutschlands Hauptstadt ist. Sollst nicht dem Fremden Liebediener sein, Liebediener sein, nicht seiner kalten Pracht! Ein Deutscher muss auch Berliner sein, ein Deutscher muss auch Berliner sein, weil Berlin uns einig macht.

2. Strophe:

Wir singen fröhlich ein Wanderlied, ja ein Wanderlied, wenn wir durch Wälder ziehn. Wir singen heute ein ander Lied, ja ein ander Lied: wir singen von Berlin! Wir bauen eine neue, eine schönre Stadt, eine schönre Stadt, wird laut auch Hohn geschrien. Noch lauter singt, solang sie Töne hat, noch lauter singt, solang sie Töne hat, die Jugend von Berlin.

3. Strophe:

Und hast du Töne, dann singe mit, ja dann singe mit, solang dir Kraft verliehn. Und kommst du heim, ja dann bringe mit, ja dann bringe mit dies Lied hier von Berlin! Es soll ein Lied von uns allen sein, von uns allen sein, und böse Geister fliehn. Horch, alle Deutsche, die fallen ein, horch, alle Deutsche, die fallen ein, unsre Hauptstadt, die heißt Berlin, unsre Hauptstadt, die heißt Berlin!

weitere Lieder:

Lied von der blauen Fahne Auf den Straßen , auf den Bahnen seht ihr Deutschlands Jugend ziehn. Hoch im Blauen fliegen Fahnen: Blaue Fahnen nach Berlin! Links und links, und Schritt gehalten, lasst uns in der Reihe geh’n! Unsre Fahnen sich entfalt...
Stoßen wir an auf Frieden und Glück Stoßen wir an auf Frieden und Glück, auf des Lebens ganze Buntheit, leb hundert Jahr, hab manchmal auch Spaß und bleib bei bester Gesundheit.
Wo bist du jetzt Wo bist du jetzt, mein unvergesslich Mädchen, wo singst du jetzt? Wo lacht die Flur, wo triumphiert das Städtchen, das dich besitzt?
Seht, es bricht das Licht der Frühe Seht, es bricht das Licht der Frühe herrlich in des Tags Beginn, und die ersten Lerchen steigen über ferne Hügel hin. Wacht auf und zieht hinaus: Über den Hügeln auf blauen flügeln steigt der Tag und wird preisend besung...
Lachender Tag, leuchtende Welt Lachender Tag, leuchtende Welt, Sonne strahlt über Feld und Au´n, Augen wollen die Schönheiten schaun dieser wunderbaren Welt. Lachender Tag über Wald und Feld, uns, ja uns gehört diese Welt.