1. Strophe:

Ein schöner Tag zu Ende geht, die Sterne sind erwacht, wir reichen uns die Hände nun und sagen „Gute Nacht“. Von Ort zu Ort, von Land zu Land erklingt ein Lied darein, reicht eure Hände fest zum Bund: Wir wollen Freunde sein!

2. Strophe:

Ein neuer Tag bricht bald herein, der weit uns sehen soll, zum Abschied reicht euch nun die Hand und saget „Lebewohl“. Von Ort zu Ort, von Land zu Land erklingt ein Lied darein, reicht eure Hände fest zum Bund: Wir wollen Freunde sein!

3. Strophe:

Ob Nord, ob Süd, ob Ost, ob West, wo du auch stehst, ist gleich, ein Freundeskreis durchzieht die Welt. Horch auf, die Zeit ist reif! Von Ort zu Ort, von Land zu Land erklingt ein Lied darein, reicht eure Hände fest zum Bund: Wir wollen Freunde sein!

weitere Lieder:

Wer, wer ist ein freier Mann? Wer, wer ist ein freier Mann? Der, dem nur eig’ner Wille und keines Zwingherrn Grille Gesetze geben kann; der ist ein freier Mann!
Wir sind schon viele Wir sind schon viele. Doch der Frieden braucht mehr. Wir sind schon viele. Doch der Frieden braucht mehr.
Heute gehn wir an Bord Heute gehn wir an Bord; morgen geht ’s fort. Schiff auf hoher See! Rings um uns her nur Wellen und Meer, ist alles, was ich seh. Hell die Gläser klingen, ein frohes Lied wir singen, Mädel, schenke ein, es lebe Lieb‘ und ...
Rettet Luis Corvalan Als des Volkes Tag zu Ende und die Junta-Nacht begann, da erschossen sie Allende, und in die Faschistenhände fiel auch Luis Corvalan.
Turner, auf zum Streite Turner, auf zum Streite! Tretet in die Bahn! Kraft und Mut geleite uns zum Sieg hinan! Ja, zu hehrem Ziel führet unser Spiel, ja, zu hehrem Ziel führet unser Spiel.