1. Strophe:

Da rollt der Himmelswagen hin durch die Sternennacht. Womit ist er beladen? Der Mond gibt auf ihn acht. Womit ist er beladen? Der Mond gibt auf ihn acht.

2. Strophe:

Mit Pfefferkuchenmännchen, mit Brezeln süß und fein, mit Puppenkaffeekännchen wird er beladen sein, mit Puppenkaffeekännchen wird er beladen sein.

3. Strophe:

Die ganze Nacht muss ziehen der Schimmel Lasten schwer, darf erst am Morgen stehen, dann sehn wir ihn nicht mehr, darf erst am Morgen stehen, dann sehn wir ihn nicht mehr.

4. Strophe:

Er legt sich müde nieder am Himmel irgendwo, kommt jede Weihnacht wieder und darum sind wir froh, kommt jede Weihnacht wieder und darum sind wir froh.

weitere Lieder:

Tannenbäumchen sei nicht bange Tannenbäumchen sei nicht bange, wenn der Schnee dich drückt. Dauert gar nicht mehr so lange, wirst dann fein geschmückt, dauert gar nicht mehr so lange, wirst dann fein geschmückt.
Kleiner Bruder, guter Mond Kleiner Bruder, guter Mond, bist uns nicht mehr fern. Trägst jetzt einen Ordensschmuck mit dem Sowjetstern, trägst jetzt einen Ordensschmuck mit dem Sowjetstern.
Warum fahren heut im Hafen Warum fahren heut im Hafen viele Kräne hin und her? Liegt ein großes Schiff im Hafen, kam von Osten übers Meer.
Es Burlebübele mag i net Es Burlebübele mag i net, das sieht man mir wohl an, huch-he. Das Burlebübele mag i net, das sieht man mir wohl an. Fideri, fidera, fideral-la-la, fideral-la-la, fideral-la-la. Das Burlebübele mag i net, das sieht man mi...
Das Schneeglöckchen Von dem Schnee noch halb verdeckt, leise sich ein Blümchen reckt. Sonne scheint hernieder, wärmt das Blümchen wieder.