1. Strophe:

Auf hartgesottnen Wegen kam ich zerlumpt daher. Es hat nicht nur an mir gelegen. Die Luft war dick und schwer.

2. Strophe:

Es war ein Traum, der narrte mich bis zum Irresein: „Einst kommt der Tag! Ich warte. Wir werden Brüder sein.“

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Und 1914 im August – Es waren heiße Wochen -, da kamen Leut‘ daher und schrien: „Der Krieg ist ausgebrochen!“

4. Strophe:

Es hat gelacht ein Lachen. Die Erde platzte auf und als ein rotes Krachen, ging uns die Sonne auf.

5. Strophe:

Es hat gelacht mit Schüssen, mit Blut gelacht und Kot. Ich hab mich hingeschmissen: „Proletenvolk in Not!“

6. Strophe:

Vier Tage und vier Nächte schrie einer im Stacheldraht. Wir hörten nicht mehr hin. Als es November achtzehn war, da wusste ich, wer ich bin.