1. Strophe:

Blase, blase, lieber Wind, dreh mein Rädchen recht geschwind! Immer schneller rund herum, hei, wie lustig, di-del-di-del-dum!

weitere Lieder:

Wachet auf, wachet auf, es krähte der Hahn Wachet auf, wachet auf, es krähte der Hahn, die Sonne betritt ihre goldene Bahn.
Vögel singen, Blumen blühen Vögel singen, Blumen blühen, grün ist wieder Wald und Feld. Oh, so lasst uns ziehn und wandern von dem einen Ort zum andern, in die weite grüne Welt.
Klein Häschen wollt spazieren gehn Klein Häschen wollt spazieren gehn, spazieren ganz allein. Da hat’s das Bächlein nicht gesehn und plumps, fiel es hinein.
Ein Schneider fing ’ne Maus Ein Schneider fing ’ne Maus, ein Schneider fing ’ne Maus, ein Schneider fing ’ne Mi-Ma Maus, Mi-Ma Mause-Maus. Ein Schneider fing ’ne Maus.
Über die Heide hallet mein Schritt Über die Heide hallet mein Schritt, dumpf aus der Erde wandert es mit. Herbst ist gekommen, Frühling ist weit – gab es denn einmal selige Zeit?