1. Strophe:

Zeig mit heut Abend den dunkelnden Wald, lock mich in eine Schonung. Halt meine Hand überm nassen Asphalt, denk dich in eine Wohnung. So viele Lichter, zufried’ne Gesichter hinter den fremden Scheiben. Immer nur gehen, immer nur stehen, keine Nacht liegenbleiben. Der Liebe zauberhafteste Belohnung wär eine eigne abgeschloss’ne Wohnung.

2. Strophe:

Meere und Sumpf will ich gern überqueren, Mond und Stern hol ich dir immer, wenn wir dafür einmal ungestört wärn in einem eignen Zimmer. So viele Ehen, wo zwei sich nicht sehn, weil sie sich zu gut kennen. Wir aber glühen, wir aber blühen, und müssen fast verbrennen. Der Liebe zauberhafteste Belohnung wär eine eigne abgeschloss’ne Wohnung.

Refrain:

Tandarada, Tandarada, Tandaradei nur bei Gras und Akelei oder auf der Bank im Park stört die Leidenschaften stark. Bieten Parkplatz suchen Wohnung. Tandarada, Tandarada, Tandaradei, nur bei Gras und Akelei oder auf der Bank im Park stört die Leidenschaften stark. Bieten Parkplatz suchen Wohnung.

weitere Lieder:

Wir sind überall Wir sind überall, auf der Erde, auf der Erde, leuchtet ein Stern, leuchtet mein Stern. Wir sind überall, auf der Erde, auf der Erde, leuchtet ein Stern, leuchtet mein Stern. Leuchte mein Stern, auf jedem Hut, in jedem He...
Hätt´ ich für jede Hand ein Schwert Vorbei ist unser bittrer Tag, und es beginnt die Dämmerung. Noch lebe ich und singe ich, in meiner Stimme tropft mein Blut, mein rotes Blut.
Stoßen wir an auf Frieden und Glück Stoßen wir an auf Frieden und Glück, auf des Lebens ganze Buntheit, leb hundert Jahr, hab manchmal auch Spaß und bleib bei bester Gesundheit.
Schlacht am Galgenberg Noch sind wir da, noch können wir schießen, wir geben die Waffen nicht her. Wir werden weiterleben, unsere rote Fahne heben, Rotarmisten geben die Waffen nicht her.
Die Antwort weiß ganz allein der Wind Wie große Berge von Geld gibt man aus für Bomben, Raketen und Tod? – Wie große Worte macht heut mancher Mann und lindert damit keine Not? Wie großes Unheil muss erst noch geschehn, damit sich die Menschheit besinnt? Die ...