1. Strophe:

Bei Sonne und bei Regen, im Winter, wenn es schneit, singt, singt auf allen Wegen das Lied der neuen Zeit, singt, singt auf allen Wegen das Lied der neuen Zeit.

2. Strophe:

Es ist das Lied wie Summen tief im Maschinenraum. Kein Lärm bringt’s zum Verstummen, ein jeder singt’s im Traum. Kein Lärm bringt’s zum Verstummen, ein jeder singt’s im Traum.

3. Strophe:

Es ist ein andres Singen, es ist ein guter Klang, das Lied soll Glück uns bringen, der Fischer singt’s beim Fang, das Lied soll Glück uns bringen, der Fischer singt’s beim Fang.

4. Strophe:

Der Bauer singt’s beim Säen und singt es, wenn er pflügt, wenn reif die Garben stehen, das Lied zum Himmel fliegt, wenn reif die Garben stehen, das Lied zum Himmel fliegt.

5. Strophe:

Es steigt in hohe Hallen als Jubelruf empor, und in den Herzen allen wird es zum großen Chor, und in den Herzen allen wird es zum großen Chor.

weitere Lieder:

Für unser Chile Nein, nein, nein, das sind nicht die Glocken, nein, nein, das ist der Anfang und nicht das Ende, wurden auch viele unsere Genossen im Kampf erschossen, starben auch viele für unser Chile.
Lied von der blauen Fahne Auf den Straßen , auf den Bahnen seht ihr Deutschlands Jugend ziehn. Hoch im Blauen fliegen Fahnen: Blaue Fahnen nach Berlin! Links und links, und Schritt gehalten, lasst uns in der Reihe geh’n! Unsre Fahnen sich entfalt...
Nicht Trommeln Nicht Trommeln, keine Fahnen! Marschiert! Der Weg ist noch weit! Und fragt man dich, dann, Bruder, sag: Wir ziehn zum großen Jugendtag: Gefährten schwerer Zeit. Ob mich ein Hund verbellt, ob mich die Meute stellt: Ein ju...
Gehört dem Volk Dem Volk gehören Wald und Tiere und die Fische in der See und was die Erde birgt und was die Erde treibt. Das rote Kupfer in den Tiefen und auf den Feld der weiße Klee und was der Schreiber in die Kontobücher schreibt: g...