1. Strophe:

Hebt die Augen zur Sonne, die vom blauen Himmel winkt. Unser Lied ist die Freude, die vom Glück des Volkes singt. Unsre Kraft gibt die Jugend, groß und reich ist unser Feld, dass wir alle jung und alt, uns aus eigner Kraft bestellt, dass wir alle jung und alt, uns aus eigner Kraft bestellt.

2. Strophe:

Seht die Blumen am Wege und den Stein im klären Bach. Treibt das Wasser Turbinen, bleibt die Nacht der Städte wach. Grüßt am Morgen die Sonne: Jung und schön ist unser Land, weil es unserm Volk gehört, und der Frieden hat Bestand, weil es unserm Volk gehört, und der Frieden hat Bestand.

3. Strophe:

Zeigt die Röte am Morgen uns das Licht des Tages an. Dieses halbe Jahrhundert ging der neuen Zeit voran. Hebt die Augen zur Sonne, die vom blauen Himmel winkt. Unsre Freude ist ein Lied, das vom Glück des Volkes singt, unsre Freude ist ein Lied, das vom Glück des Volkes singt.

weitere Lieder:

Wohlauf, zu neuen Zielen Wohlauf, zu neuen Zielen führt uns ein neuer Ruf: wir wolln das Werk vollenden, das heilge Stunden schuf! Wir wollen, restlos sei´s getan – der Zeit bereiten freie Bahn! Der Zeit, die uns durchflammt, die uns zur Tat ger...
Der Graben Mutter, wozu hast du deinen aufgezogen? Hast dich zwanzig Jahr mit ihm gequält? Wozu ist er dir in deinen Arm geflogen, und du hast ihm leise was erzählt? Bis sie ihn dir weggenommen haben. Für den Graben, Mutter, für de...
Das Lied vom neuen Licht Es brennt am grünen Kranze das erste Licht, der Duft von Äpfeln zieht durchs Haus. Der Kerze Schein die dunkle Nacht durchbricht, er glänzt und leuchtet hell und strahlet Hoffnung aus.
Rückkehr zur Natur (1922) Man darf schon wieder Stiefel vor die Türe stellen – sie werden nicht geklaut. Man darf auch ruhig nach der Butter schellen zu seiner Schale Haut. Man kann sich auch zum Trinkgeld schon bequemen. Nur wenig Kellner schieß...
Wir sind das Sprachrohr Wir sind das Sprachrohr der neuen Jugend, immer bereit zu entscheidender Tat. Wir sind durch Grauen und Elend gezogen, Jugend, die alles verloren hat.