1. Strophe:

Bei dem Dröhnen der Maschinen singen wir das Lied der Jugend. Hei-jo, hei-jo! Ja alle singen wir das Lied der Jugend, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.

2. Strophe:

Aus dem Schutt der großen Städte wird der neue Mensch geboren. Hei-jo, hei-jo! Ja, alle sind wir wieder neu geboren, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.

3. Strophe:

Räumt die Trümmer von den Straßen, helft die Steine herzutragen. Hei-jo, hei-jo! Ja, alle helfen wir sie herzutragen, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.

4. Strophe:

Helft errichten die Gerüste, füget fest die starken Stützen. Hei-jo, hei-jo! Ja, alle fügen wir die starken Stützen, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.

5. Strophe:

Baut dem Volke neue Häuser, baut der Jugend neu die Heimat. Hei-jo, hei-jo! Ja, alle bauen wir uns neu die Heimat, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.

weitere Lieder:

Das neue Leben Das neue Leben muss anders werden, als dieses Leben, als diese Zeit. Da darf’s kein hungern, kein Elend geben, packt alle an, dann ist es bald so weit. Komm mit, Kamerad, steh nicht abseits, Kamerad, unser Kampf, Kamerad...
Euch, ihr Stahlrosse Euch, ihr Stahlrosse, schirrn wir und leiten euren brausenden Lauf durch das Land. Eisenrosse, wie froh wir euch reiten, eure Kraft liegt in unserer Hand. Wo wir hin ziehn, seht Felder sich weiten und der Ähren gesegnete...
Auf den Straßen, auf den Bahnen Auf den Straßen , auf den Bahnen seht ihr Deutschlands Jugend ziehn. Hoch im Blauen fliegen Fahnen: Blaue Fahnen nach Berlin! Links und links, und Schritt gehalten, lasst uns in der Reihe geh’n! Unsre Fahnen sich entfalt...
Song von den gefallenen Genossen Und es weinte leis, wer den Freund verlor. Doch er sagte: umsonst geschossen. Wir legen euch pünktlich die Rechnung vor für jeden gefallnen Genossen.
Am verborgenen Ufer Dann standen wir am Strand und wussten nicht, ob Friedhof, ob Hafen er war. Durst hatten wir im grellen Mittagschicht: So warm das Wasser, salzig, hart.