1. Strophe:

Bei dem Dröhnen der Maschinen singen wir das Lied der Jugend. Hei-jo, hei-jo! Ja alle singen wir das Lied der Jugend, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.

2. Strophe:

Aus dem Schutt der großen Städte wird der neue Mensch geboren. Hei-jo, hei-jo! Ja, alle sind wir wieder neu geboren, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Räumt die Trümmer von den Straßen, helft die Steine herzutragen. Hei-jo, hei-jo! Ja, alle helfen wir sie herzutragen, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.

4. Strophe:

Helft errichten die Gerüste, füget fest die starken Stützen. Hei-jo, hei-jo! Ja, alle fügen wir die starken Stützen, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.

5. Strophe:

Baut dem Volke neue Häuser, baut der Jugend neu die Heimat. Hei-jo, hei-jo! Ja, alle bauen wir uns neu die Heimat, singen von der Arbeit, singen froh von unsrer Heimat, singen wir das Lied des Friedens und von einer bessren Zeit.