1. Strophe:

Mit Panzern kamen sie und roten Sternen. Sie kamen nicht als Helden für die meisten. Nur Sieger warn sie über all die abgebrannten Städte, trafen sie wenig Hoffnung an.

2. Strophe:

Sie stellten Kessel auf in Hungerstraßen, darin sie Suppe kochten und dann aßen Befreite davon und auch die Besiegten, denn im Hunger warn sie gleich.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Die Städte Leben nun und auch die Wälder. Maschinen rollen über Rieselfelder. Die Kinder sind satt und die Alten gehn im Park spazieren. Mahnmal wird zum Ehrenmal.

4. Strophe:

Der einst zum Kessel ging wegen des Hungers, der gibt von seinem Lohn heut und von Blut auch an jene was hin, die ums Land und um die Freiheit kämpfen. Frei sein heißt befreien auch.

Refrain:

Nicht nur einen Tag lang war jener achte Mai. Denn lang war der Tag, als die befreiten selbst Befreier wurden und ist noch nicht zu Ende, zu Ende.