1. Strophe:

Mit Panzern kamen sie und roten Sternen. Sie kamen nicht als Helden für die meisten. Nur Sieger warn sie über all die abgebrannten Städte, trafen sie wenig Hoffnung an.

2. Strophe:

Sie stellten Kessel auf in Hungerstraßen, darin sie Suppe kochten und dann aßen Befreite davon und auch die Besiegten, denn im Hunger warn sie gleich.

3. Strophe:

Die Städte Leben nun und auch die Wälder. Maschinen rollen über Rieselfelder. Die Kinder sind satt und die Alten gehn im Park spazieren. Mahnmal wird zum Ehrenmal.

4. Strophe:

Der einst zum Kessel ging wegen des Hungers, der gibt von seinem Lohn heut und von Blut auch an jene was hin, die ums Land und um die Freiheit kämpfen. Frei sein heißt befreien auch.

Refrain:

Nicht nur einen Tag lang war jener achte Mai. Denn lang war der Tag, als die befreiten selbst Befreier wurden und ist noch nicht zu Ende, zu Ende.

weitere Lieder:

Die ganze Erde uns (1968 Oktoberklub) Mit Flammenblättern grüßt uns die Sonne jeden Tag. Der Himmel ist unsre Fahne jeden Tag. Wie viele sind jetzt eingesperrt, wie viele haben sie umgebracht. Wie viele sind jetzt eingesperrt, wie viele haben sie umgebracht....
Unterwegs Wohin soll die Nachtigall, wohin soll ich? Da fehlt was, sagt mir mein Gefühl. Ich mal` meine Sehnsucht, ich bin unterwegs. Das ist es noch nicht, das Ziel.
Lebenszeit Fahren zwei durch alle Meere, fahren zwei in einem Boot. Der eine kennt die Sterne, der andre misst das Lot. Sind nicht zu trennen, bleiben vereint, ob Nacht heranzieht, Morgen erscheint. Sie finden zueinander auf Lebens...
Pionierlied Wir bemühn uns, nur gute Zensuren zu kriegen. Und würden auch gern in den Weltraum fliegen. Wir schreiben viele Briefe nach Leningrad. Und winken jedem Sowjetsoldat. So sind wir, so ist ein Pionier, jawohl.
Ewald, der Vertrauensmann Der schluckt dir was weg, Mensch mit seinem Bauch, reden, das kann er und arbeiten auch; und wenn das nicht läuft, da bleibt er nicht still, ist nicht so einer, weil kein andrer will, und weil sich der Ewald was trauen k...