1. Strophe:

Mein Vater war gezogen in einen schlimmen Krieg. Sie hatten ihn betrogen bis zum Endsieg, den er noch holen sollt. Doch der war bis zur Oder, bis da zurück gerollt.

2. Strophe:

Es sagten Generale, als er zur Oder kam, die Feinde abzuwehren, käm es auf ihn grad an. Sie gaben ihm Befehle und schnell noch ein Gewehr, doch eh er schießen konnte, gab’s hier die Front nicht mehr.

3. Strophe:

Und Rauch stieg in die Augen, der Nebenmann war tot und Nachbars Hans gefallen und doch ein Morgenrot. Und über allen Dächern war herber Brandgeruch. Der Russe gab ihm Essen, dazu ein schmales Buch.

4. Strophe:

Der ihm das Buch gegeben, der fiel am nächsten Tag, und Vater war am Leben und lag noch lange wach. Mein Vater hat mir später, wo er sonst drüber schweigt, im Oderbruch die Stelle und Bild und Buh gezeigt.

weitere Lieder:

Meinst du, die Russen wollen Krieg Meinst du, die Russen wollen Krieg? Befrag die Stille, die da schwieg, im weiten Feld, im Pappenheim, befrag die Birken an dem Rain, dort, wo er liegt in seinem Grab, den russischen Soldaten frag! Sein Sohn dir drauf die...
Der alte Schulhof Im alten Schulhofgarten hatte ich mein erstes Rendezvous, im Tomatenfeld auf einer bank. Wir schämten und wir küssten uns, Tomaten sahn uns zu, die warn viel grüner noch , na Gott sei Dank. Der alte Schulhof ist der schö...
Ökonomie der Zeit Nehm wir mal an, so ein Langstreckenläufer läuft tausend Meter in fünf Komma drei. Da läuft er gemütlich, schaut sich noch um und die anderen laufen an ihm vorbei.
Sagen wird man über unsre Tage Sagen wird man über unsre Tage: Altes Eisen hatten sie und wenig Mut, denn sie hatten wenig Kraft nach ihrer Niederlage. Sagen wird man über unsre Tage:
Danke, weitermachen Danke, weitermachen, vieles noch verzwanzigfachen. Danke, weitermachen, danke für bisher. Dank zunächst den Trümmerfrauen, die den Schutt wegräumten, dass wir, um neu aufzubauen, keine Zeit versäumten.