Vorspann:

Juchhe! Juchhe! Juchheißa! Heißa! He! Geschrei und Fiedelbogen.

1. Strophe:

Der Schäfer putzte sich zum Tanz mit bunter Jacke, Band und Kranz, schmuck war er angezogen. Schon um die Linde war es voll und alles tanzte schon wie toll. Juchhe! Juchhe! Juchheißa! Heißa! He! So ging der Fiedelbogen.

2. Strophe:

Er drückte hastig sich heran, da stieß er an ein Mädchen an mit seinem Ellenbogen. Die frische Dirne kehrt sich um und sagte: nun das find‘ ich dumm! Juchhe! Juchhe! Juchheißa! Heißsa! He! Seid nicht so ungezogen.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Doch hurtig in dem Kreise ging’s, sie tanzten rechts, sie tanzten links und all Röcke flogen. Sie wurden rot, sie wurden warm und ruhten atmend Arm in Arm. Juchhe! Juchhe! Juchheißa! Heißa! He! Und Hüft‘ an Ellenbogen.

4. Strophe:

Und tu‘ mir doch nicht so vertraut! Wie Mancher hat nicht seine Braut, belogen und betrogen! Er schmeichelte sie doch bei Seit und von der Linde scholl es weit! Juchhe! Juchhe! Juchheißa! Heißa! He! Geschrei und Fiedelbogen.