1. Strophe:

Zogen einst fünf wilde Schwäne, Schwäne leuchtend weiß und schön. Zogen einst fünf wilde Schwäne, Schwäne leuchtend weiß und schön. „Sing, sing, was geschah? Keiner ward mehr gesehn. Sing, sing, was geschah?“ Keiner ward mehr gesehn.“

2. Strophe:

Wuchsen einst fünf junge Birken grün und frisch am Bachesrand. Wuchsen einst fünf junge Birken grün und frisch am Bachesrand. „Sing, sing, was geschah! Keine in Blüten stand. Sing, sing, was geschah! Keine in Blüten stand.“

3. Strophe:

Zogen einst fünf junge Burschen stolz und kühn zum Kampf hinaus. Zogen einst fünf junge Burschen stolz und kühn zum Kampf hinaus. „Sing, sing, was geschah? Keiner kehrt nach Haus. Sing, sing, was geschah?“ Keiner kehrt nach Haus.“

4. Strophe:

Wuchsen einst fünf junge Mädchen schlank und schön am Memelstrand. Wuchsen einst fünf junge Mädchen schlank und schön am Memelstrand. „Sing, sing, was geschah? Keins den Brautkranz wand. Sing, sing, was geschah?“ Keins den Brautkranz wand.“

weitere Lieder:

Sozialistenmarsch (1891) Auf, Sozialisten, schließt die Reihen! Die Trommel ruft, die Banner wehn. Es gilt, die Arbeit zu befreien, es gilt der Freiheit Auferstehn! Der Erde Glück, der Sonne Pracht, des Geistes Licht, des Wissens Macht, dem ganz...
Das Elternhaus Ich weiß etwas Liebes auf Gottes weiter Welt, das stets in meinem Herzen den ersten Platz behält. Kein Freund und auch kein Liebchen verdränget es daraus: Das ist im Vaterlande das teure Elternhaus.
In einem kleinen Apfel In einem kleinen Apfel, da sieht es niedlich aus. Es sind darin fünf Stübchen, grad wie in einem Haus.
Der Erlkönig Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; er hat den Knaben wohl in dem Arm, er fasst ihn sicher, er hält ihn warm.
Wartburg Dunkles Tal zu meinen Füßen, nur zu Häupten lichte Höhn, o du Herz in Deutschlands Busen. Thüringen, wie bist du schön.