1. Strophe:

Zogen einst fünf wilde Schwäne, Schwäne leuchtend weiß und schön. Zogen einst fünf wilde Schwäne, Schwäne leuchtend weiß und schön. „Sing, sing, was geschah? Keiner ward mehr gesehn. Sing, sing, was geschah?“ Keiner ward mehr gesehn.“

2. Strophe:

Wuchsen einst fünf junge Birken grün und frisch am Bachesrand. Wuchsen einst fünf junge Birken grün und frisch am Bachesrand. „Sing, sing, was geschah! Keine in Blüten stand. Sing, sing, was geschah! Keine in Blüten stand.“

3. Strophe:

Zogen einst fünf junge Burschen stolz und kühn zum Kampf hinaus. Zogen einst fünf junge Burschen stolz und kühn zum Kampf hinaus. „Sing, sing, was geschah? Keiner kehrt nach Haus. Sing, sing, was geschah?“ Keiner kehrt nach Haus.“

4. Strophe:

Wuchsen einst fünf junge Mädchen schlank und schön am Memelstrand. Wuchsen einst fünf junge Mädchen schlank und schön am Memelstrand. „Sing, sing, was geschah? Keins den Brautkranz wand. Sing, sing, was geschah?“ Keins den Brautkranz wand.“

weitere Lieder:

Es wird die neue Welt geboren Es wird die neue Welt geboren, aus Hunger, Elend, tiefster Not. Viel Freiheitskämpfer liegen tot, jedoch kein Opfer ist verloren.
Herrlicher Baikal, du heiliges Meer / Славное море, священный Байкал Herrlicher Baikal, du heiliges Meer, auf einer Lachstonne will ich dich zwingen! Starker Nordost treibt die Wellen daher. Rettung, sie muss mir gelingen. Starker Nordost treibt die Wellen daher. Rettung, sie muss mir gel...
Ach, bin ich nicht ein armer Mann Ach, bin ich nicht ein armer Mann! Ich hab´ nichts zu verzehren. Das Weib das hat die Hosen an, ich muss die Stube kehren; ich hüt die Zieg und auch die Kuh und krieg auch noch viel Schläg´ dazu. O Jerum! O Jerum! O Jeru...
Wir sind schon viele Wir sind schon viele. Doch der Frieden braucht mehr. Wir sind schon viele. Doch der Frieden braucht mehr.
Thälmannlied Thälmann und Thälmann vor allen! Deutschlands unsterblicher Sohn. Thälmann ist niemals gefallen, Stimme und Faust der Nation, Thälmann ist niemals gefallen, Stimme und Faust der Nation.