1. Strophe:

Bahne frei! Jetzt geht es los! Hei, mein Schlitten saust, dass der Schnee stiebt und der Schnee an den Ohren zaust!

2. Strophe:

In die Kurve rein mit Schwung, tief nach vorn gebückt! Bums, pardauz – da lieg ich schon. Beinah wär’s geglückt.

3. Strophe:

Bahne frei! Die Wangen glühn; Sonne, Luft und Schnee putzen alle Augen blank. Bahne frei! Juchhe!

weitere Lieder:

An der Kletterstange An der Kletterstange wird uns gar nicht bange, denn wir klettern auf und ab jeden Tag.
Wir brauchen den Frieden wie die Blume das Licht Wir brauchen den Frieden wie die Blume das Licht, wie die Saat, die aus dunkler Scholle bricht, wie die Traube des Weins an den Reben. Nur so grünt die Erde, und nur so blüht die Welt, wenn das Licht, wenn der Frieden di...
Backe, backe Kuchen Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen. Wer will schönen Kuchen backen, der muss haben sieben Sachen, Zucker und Salz, Eier und Schmalz, Milch und Mehl, Safran macht den Kuchen gelb. Schieb, in den Ofen rein.
Die kleinen Weidenkätzchen Die kleinen Weidenkätzchen am großen Weidenbaum, die strecken ihre Tätzchen im ersten Frühlingstraum.
Der Weihnachtsmann geht um den Kreis Der Weihnachtsmann geht um den Kreis, tippetapp, tippetapp, poch, poch, poch, die Nase rot, der Bart so weiß, tippetapp, tippetapp, poch, poch, poch. Da fängt es an ganz dick zu schnein. Ach, Kinder lasst mich rasch hine...