1. Strophe:

Aufbausonntag ist heute wieder, die Trümmer schmelzen wie Schnee geschwind. Und wir singen die frohen Lieder, wir baun und singen trotz Regen und Wind.

2. Strophe:

Grundstein legen, das wolln wir heute, der Bagger schläft unterm Wolkendom. Und die Ziegel der vielen Leute, die fließen her wie ein endloser Strom.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Richtfest feiern, wo Trümmer waren! Die Mauern putzen im Lampenschein! Seht die glücklichen, hellen Scharen: so zieht Berlin in die Neubauten ein!

Refrain:

Weit wie der Himmel, hell wie die Sonne und schön baun wir die Häuser, schnell soll´n die Kräne sich drehn. Wir rufen: Hau ruck, hau ruck! Wir packen zu, und die Häuser erblühn! Hau ruck, hau ruck! Für unser junges Berlin.