1. Strophe:

Frisch auf, Genossen, lass erschallen der Freiheit Lied: Der Frühling naht. Die ganze Welt lasst froh durchhallen: Es keimt und grünt die Freiheitssaat. Und drohen Wolken rings auf Erden, dem Lichte halten sie nicht stand; bald muss die ganze Welt doch werden: Ein Volk, ein Herz, ein Vaterland. Ihr Brüder fern in Ost und Westen, ihr Völker all’ in Nord und Süd.

2. Strophe:

Verscheucht den Bruderhass, den letzten, die Losung sei: Ein heil’ger Fried’. Kein Krieg soll uns fortan entzweien und stürzen an Verderbens Rand; friedlich nur kann die Welt gedeihen: Ein Volk ein Herz, ein Vaterland.

3. Strophe:

Der Freiheit Band soll uns umschlingen, die ganze Welt ein frei Geschlecht; und frohe Lieder werden klingen dem Vaterland voll Licht und Recht. Die Arbeit schützt vor Not und Sorgen; wir Brüder reichen uns die Hand frisch, frei und froh an jedem Morgen: Ein Volk, ein Herz, ein Vaterland.

weitere Lieder:

Ja, wer Geld hat (1960) Und wer Geld hat, der kann trotz der Krise prassen und wer keins hat, muss sein Hemd im Leihhaus lassen. Angeschmiert sind wir ganz schön. Wer’s noch nicht glaubt, der soll doch lieber gehen.
Das Lied von der Unzulänglichkeit des menschlichen Strebens Der Mensch lebt durch den Kopf der Kopf reicht ihm nicht aus versuch es nur; von deinem Kopf lebt höchstens eine Laus. Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug niemals merkt er eben jeden Lug und Trug.
Wilde Gesellen Wilde Gesellen, vom Sturmwind durchweht, Fürsten in Lumpen und Loden. Ziehn wir dahin, bis das Herze uns steht, Rebellen bis unter den Boden. Fiedel gewandt, in farbiger Pracht, trefft keinen Zeisig ihr bunter. Spießer u...
Ballade von der Wohltätigkeit (1929) Sieh! Da steht das Erholungsheim einer Aktiengesellschafts-Gruppe; morgens gibt es Haferschleim und abends Gerstensuppe. Und die Arbeiter dürfen auch in den Park… Gut. Das ist der Pfennig. Und wo ist die Mark -?
Vor acht Jahren Ja, damals … Da hat zum ersten Mal in Preußen die Erde gezittert. Da fühlte der letzte Korporal: Dicke Luft! es gewittert! Sie rissen den Kesseln die Feuer heraus. Gewehre herunter! Und alle, und alle, und alle, nach Hau...