1. Strophe:

Ein Lied ist ein Lied erst dann, wenn man’s singt. Wir haben vorm Auftritt uns angeschminkt. (Gesprochen) wir sind unfertig, Leute, altklug und steif aber life, aber life, aber life.

2. Strophe:

Wir haben die Faust für Spinola und Springer, den Daumen für uns und den Zeigefinger. Wir singen, damit uns ein jeder begreif‘ – nicht Playback, sondern life!

3. Strophe:

Gefällt dir was nicht von dem, was wir machen – wir haben zurzeit keine besseren Sachen. Schmeiß mit Tomaten, hau ab oder pfeif – aber life.

weitere Lieder:

Soldatens Nachmittagslied Ich geh in meiner Uniform spazieren, ich habe heute Ausgang bis um acht. Wie immer wird auch heute nichts passieren, hier sagen Fuchs und Hase gute Nacht. Viel Kiefern stehn in Reih und Glied zu Wäldern, und Mädchen sind...
Fahnenlied Nicht, dass der Wind sie bewegt, macht unsre Fahne so schön. Nicht, dass sie flattert und schwebt, macht, dass wir hinter ihr gehn. Nicht, dass sie leuchtet und strahlt, macht unsre Herzen bewegt.
Das eigensinnige Hansel Hansel, dein Gretelein ist ein faul´s Schlamperlein, wird nichts beschaffen. Mutter, was denket Ihr? Grad´ so gefallets´s mir, kann ich lang schlafen.
Die Buntstifte Wir können mit Buntstiften malen, alles, was uns gefällt. Ganz buntgescheckte Zahlen oder ein Campingzelt. Wir malen die goldene Sonne mit einem schönen Gesicht,...
Die Stadt (Händel-Klub Berlin) Drunten schwang die Stadt ein paar Leuchtlaternen. Droben zogen Nebel unter blassen Sternen.