1. Strophe:

Seht den goldnen Staub aufwirbeln, wenn des Wegs wir ziehn; schäumend braust der Lebensstrom durch unsrer Herzen hin; wie die Sonne über uns steht, wie der Sommerwind um uns weht, sehn wir frei den Weg der Jugend und entgegen glühn. Wie die Sonne über uns steht, wie der Sommerwind um uns weht, sehn wir frei den Weg der Jugend und entgegen glühn.

2. Strophe:

Was wir träumen, was wir hoffen, wird bald Wahrheit sein; unser Mut schlägt einen graden Weg zur Sonne ein; rüttelt schläfrige Gesellen, überholt sogar die Schnellen, unsre Herzen schwellen, wie das Korn im Mondenschein Rüttelt schläfrige Gesellen, überholt sogar die Schnellen, unsre Herzen schwellen, wie das Korn im Mondenschein.

Refrain:

Durch stürmische Zeiten lasst einig uns schreiten, wie die Sonne über uns steht, wie der Sommerwind um uns weht, sehn wir frei den Weg der Jugend uns entgegen glühn.

weitere Lieder:

Als die schweren Jahre waren Als die schweren Jahre waren, jede Stunde voll Gefahren, und der Keller wurde uns zum Hauptquartier, wenn du dann nach Angst und Beben wieder rauskamst mit dem Leben, schwurst du da nicht hoch und heilig dir und mir: We...
Buchenwaldlied (1938) Wenn der Tag erwacht, eh´ die Sonne lacht, die Kolonnen ziehn zu des Tages Mühn hinein in den grauenden Morgen. Und der Wald ist schwarz und der Himmel rot, und wir tragen im Brotsack ein Stückchen Brot und im Herzen, im...
Das goldene Herz der Bourgeoisie (1931) Sie sind nicht so schlimm wie sie aussehn, sie haben ein weiches Gemüt. Sie können den Tod keiner Laus sehn und sind um die Wohlfahrt bemüht. Und wenn ein Proletenpaar draufgeht, den Gashahn nicht zu, sondern aufdreht, d...
Wie ein Fanal Wie ein Fanal über Berge und Städte flammte dein Wort, das zur Fahne uns rief. Wir sind zum letzten Gefecht angetreten Hoffnung und Hass, sie erfüllten uns tief.
Partei, deine jungen Genossen Strahlende Sonne ist unser Begleiter, hell unser Himmel, blau unser Meer. Ihr habt gekämpft und die Macht uns erobert, wir aber geben sie nie wieder her. Refrain: Partei, deine jungen Genossen, tragen die rote Fahne vora...