1. Strophe:

Was haben wir Gänse für Kleidung an, gi, ga, gack? Wir gehen barfuß alle Zeit in einem weißen Federkleid, gi, ga, gack, wir haben keinen Frack!

2. Strophe:

Was trinken wir Gänse für einen Wein, gi, ga, gack? Wir trinken nur den stärksten Wein, das ist der Gänsewein allein, gi, ga, gack, ist stärker als Rum und Rak.

3. Strophe:

Was haben wir Gänse für eine Kost, gi, ga, gack? Im Sommer gehen wir auf die Au. Im Winter speist die Bauersfrau, gi, ga, gack uns aus dem Habersack!

weitere Lieder:

Kuckuck, kuckuck ruft aus dem Wald Kuckuck, kuckuck ruft aus dem Wald. Lasset uns singen, tanzen und springen. Frühling, Frühling wird es nun bald.
Der kleine Klaus erzählt Meine Mutti ist Abteilungsleiter, alle Tage, alle Tage steht sie ihren Mann. Nur zu Hause kommt sie gar nicht weiter, packe ich im Haushalt nicht mit an. Alle: …nur zu Hause kommt sie gar nicht weiter, packe ich im Haush...
Eins, zwei, drei, heute gibt es Brei Eins, zwei, drei, heute gibt es Brei! Die Mutter schüttet Zucker rein, da schmeckt es noch einmal so fein. Eins, zwei, drei, heute gibt es Brei!
Das Laub fällt von den Bäumen Das Laub fällt von den Bäumen, das zarte Sommerlaub; das Leben mit seinen Träumen zerfällt in Asch und Staub.
Die Sonne scheint Die Sonne scheint, die Sonne scheint; der Regen ging vorüber. Das ist mir auch viel lieber, viel lieber, viel lieber.