1. Strophe:

Die Bäume haben sich dünn gemacht. Das Dickicht ward sauber planiert. Der Hans hat die Fiedel zum Trödler gebracht. Jetzt wird er als Discjockey geführt. Zu Johannis wird nicht mehr getanzt unterm Mond, die Lampions sind längst verstaubt. Vielleicht kommt ein Film, dass das Aufbleiben lohnt. Bis zehn Uhr ist Singen erlaubt.

2. Strophe:

Das Unkraut hab´n wir mit Gift weggemacht, die Grillen sind tot oder still. Die Frösche verließen den Dorfteich bei Nacht, sie flohen vor Lauge und Müll. Das Spiel unsrer Kleinen ist qualifiziert. Keins spielt mehr mit Holz oder Lehm. der Stahlbetonspielplatz ist desinfiziert, die Wartung der Kinder bequem.

3. Strophe:

Der Harlekin wischte die Schminke vom Mund, weil er keinen Kunstpreis erhielt. Jetzt sammelt er harmlose Witzelchen und hat nur noch in Nachtbars gespielt. Jetzt läuft es sich leichter, jetzt geht es schon glatt. Die Bäume hier sind registriert. Die Alten warn hungrig, und wir sind so satt, so satt, dass man manchmal fast friert.

Refrain:

Wohin soll die Nachtigall, wohin soll ich? Da fehlt was, sagt mir mein Gefühl. Ich mal` meine Sehnsucht, ich bin unterwegs. Das ist es noch nicht, das Ziel.

weitere Lieder:

Ökonomie der Zeit Nehm wir mal an, so ein Langstreckenläufer läuft tausend Meter in fünf Komma drei. Da läuft er gemütlich, schaut sich noch um und die anderen laufen an ihm vorbei.
Lied für die Menschen Ein Lied für die Menschen, für dich und für mich. Ein Lied für die vielen, die glauben an sich. Ein Lied für die, die nach uns kommen solln. Ein Lied für alle, die leben wolln. Ein Lied für die Hoffnung der schwangeren F...
Der Alte aus der Schweißerei Der Alte aus der Schweißerei wird morgen dreiundsiebzig und ist seit fünfzig Jahren hier nach Schichtschluss steht er seine drei Bier bei Kahlisch an der Theke.
Zukunftslied Aber eines Tages war das nicht mehr so. Und zu Ende waren tausend Jahre Not. Aus der Jammer: Über der Getreidekammer hob sich hoch. Eine wunderbare Fahne, die war rot.
Nationalhymne der Deutschen Demokratischen Republik Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt, lass uns dir zum Guten dienen Deutschland, einig Vaterland! Alte Not gilt es zu zwingen, und wir zwingen sie vereint, denn es muss uns doch gelingen, dass die Sonne schö...